Häupl tritt am 24. Mai zurück

Politik / 15.02.2018 • 21:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Häupl sprach von einem nicht zufällig gewählten Rückzugsdatum. APA
Häupl sprach von einem nicht zufällig gewählten Rückzugsdatum. APA

Ludwig übernimmt dann Amt des Wiener Bürgermeisters.

wien Michael Häupl wird nach mehr als 23 Jahren als Wiener Bürgermeister sein Amt in einer Gemeinderatssitzung am 24. Mai an den neuen SPÖ-Landesparteivorsitzenden Michael Ludwig übergeben. Darüber informierten die beiden Politiker am Donnerstag. Die Vorgangsweise sei „gut und abgestimmt“, betonte der Noch-Stadtchef. Ludwig präsentierte seinen Fahrplan bis zur Amtsübernahme, die durch eine Mehrheit der Gemeinderatsabgeordneten legitimiert werden muss.

Schon Mitte März lädt der Neo-Parteichef den erweiterten Vorstand zu einer „Zukunftsklausur“. Dabei sollen sowohl inhaltliche als auch personelle Weichenstellungen besprochen werden. Die Beschlüsse – nicht zuletzt ein Umbau der Stadtregierung – will Ludwig am 14. Mai durch die Gremien der Rathaus-Roten bringen. Zu seinem Rückzugsdatum am 24. Mai sagte Häupl: „Dieser Termin ist kein Zufall.“ Er verwies auf ein einige Tage zuvor anberaumtes Treffen der Landeshauptleutekonferenz, bei der er zum letzten Mal Gastgeber sein wird. Anfang Juni wird Häupl schließlich auch beim Städtetag seine Funktion als Städtebundpräsident an Ludwig übergeben.