Zivilisten ums Leben gekommen

Kein Ende der Angriffswelle auf syrisches Rebellengebiet.

damaskus Syriens Regierungstruppen haben ihre massiven Angriffe auf das Rebellengebiet Ost-Ghouta fortgesetzt und Aktivisten zufolge mindestens zehn Zivilisten getötet. Rund 200 Menschen seien verletzt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch. Ost-Ghouta sei au

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.