„Mehr Präsenz aus Westösterreich wäre gut“

40 Bewerber für den Verfassungsgerichtshof: Vorarlberger Anwalt hofft auf Überraschung.

Wien Wilfried Ludwig Weh hat 15 Minuten Zeit, um die Abgeordneten von National- und Bundesrat von sich zu überzeugen. Der Bregenzer Rechtsanwalt stellt sich heute, Dienstag, dem Hearing zur Nachbesetzung der offenen Stellen im Verfassungsgerichtshof. Zu den Favoriten zählt er nicht. Die Kandidaten f

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.