701 Fälle von Hass im Netz gemeldet

Wien Ein halbes Jahr nach ihrem Start hat die „Beratungsstelle #GegenHassimNetz“ eine erste Bilanz gezogen. Demnach wurden bisher 701 Fälle von Hasspostings, Hetze und Cybermobbing dokumentiert. Am häufigsten werden Muslime und Flüchtlinge attackiert, beschimpft und bedroht – verstärkt aber auch Fra

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.