Ankaras Kampf gegen die Kurden

Protürkische Rebellenkämpfer in Jamanli, nordöstlich der Stadt Afrin. Am 20. Jänner startete die „Operation Olivenzweig.“  AFP

Protürkische Rebellenkämpfer in Jamanli, nordöstlich der Stadt Afrin. Am 20. Jänner startete die „Operation Olivenzweig.“  AFP

Umstrittene Operation im syrischen Afrin soll bald abgeschlossen sein.

damaskus Bereits seit 20. Jänner geht die türkische Armee gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in der syrischen Region Afrin vor. Bald will die Regierung in Ankara den international umstrittenen Einsatz im Nachbarland abschließen. Noch vor Mai soll die „Operation Olivenzweig“ beend

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.