Drei Prioritäten und der Brexit

Kanzler Sebastian Kurz präsentierte gemeinsam mit Außenministerin Karin Kneissl und EU-Minister Gernot Blümel seine Pläne für den EU-Ratsvorsitz. RTS

Kanzler Sebastian Kurz präsentierte gemeinsam mit Außenministerin Karin Kneissl und EU-Minister Gernot Blümel seine Pläne für den EU-Ratsvorsitz. RTS

Bundesregierung stellt Schwerpunkte für die österreichische EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr vor.

Wien Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) möchte während des österreichischen EU-Ratsvorsitzes „neutraler Makler“ sein und Brücken bauen. Vor allem aber will er ein Europa schaffen, das schützt. Das zumindest mutet nach dem Slogan für die Präsidentschaft an, die Österreich am 1. Juli 2018 übernehmen w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.