Weniger Geld für die Integration an Schulen

Im Bildungsressort rechnet man damit, dass weniger Lehrer als bisher für Integrationsmaßnahmen gebraucht werden. APA

Im Bildungsressort rechnet man damit, dass weniger Lehrer als bisher für Integrationsmaßnahmen gebraucht werden. APA

Wien Der „Integrationstopf“ des Bildungsministeriums wird auslaufen. Dieser war 2016 als Folge der steigenden Flüchtlingszahlen an den Schulen eingerichtet worden und zunächst mit 40 Millionen Euro pro Jahr dotiert. 2017 und 2018 stieg das Volumen auf jeweils 80 Millionen an. Investiert wurde in Pla

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.