Eskalation nach Attentat auf Ex-Spion

Die britische Premierministerin May will 23 russische Diplomaten ausweisen lassen. Bilaterale Kontakte werden auf Eis gelegt.   AP

Die britische Premierministerin May will 23 russische Diplomaten ausweisen lassen. Bilaterale Kontakte werden auf Eis gelegt.   AP

London kündigt Strafmaßnahmen an, Moskau zeigt sich empört.

london Großbritannien weist wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal 23 russische Diplomaten aus. Zudem werden bilaterale Kontakte „auf hoher Ebene“ auf Eis gelegt, sagte Premierministerin Theresa May am Mittwoch im Parlament in London. Zuvor hatte Russland ein britisches Ulti

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.