Politik in Kürze

07.04.2019 • 20:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Demokraten vorne

Male Bei der Parlamentswahl auf den Malediven liegt die Partei von Präsident Ibrahim Mohamed Solih nach einer teilweisen Auszählung der Stimmen in Führung. Dies könnte ihm helfen, politische Freiheiten wiederherzustellen und Korruption zu bekämpfen. Berichten zufolge liegt die Maledivische Demokratische Partei bei 60 der 87 Parlamentssitze vorn. Die Partei erklärte sich bereits zum Sieger.

Kritik an Netanjahu

Jordanien Der palästinensische Außenminister Riad Malki hat Widerstand gegen die von dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Aussicht gestellte Annektierung jüdischer Siedlungen im Westjordanland angekündigt. Netanjahu werde ein „echtes Problem“ haben, wenn er dies umsetze, sagte Malki am Sonntag am Rande des Weltwirtschaftsforums in Jordanien.

Neuauszählung

Ankara, Istanbul Nach den Kommunalwahlen in der Türkei will die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan das Ergebnis der Neuauszählung in Ankara und Istanbul anerkennen. „Wir werden das endgültige Ergebnis anerkennen, unabhängig davon, ob es zu unseren Gunsten oder zu unserem Nachteil ist“, sagte AKP-Sprecher Ömer Celik. Ein Verlust der Städte wäre für die AKP ein harter Schlag.