Politik in Kürze

Höchstgericht prüft Recht auf Bezeichnung

wien Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) wird prüfen, ob es rechtens ist, wenn das Geschlecht zwingend als weiblich oder männlich anzugeben ist – oder es ein Recht auf ein „drittes Geschlecht“ geben müsste. Anlass ist die Beschwerde einer Person, die erfolglos

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.