Serben ziehen sich aus Regierung zurück

Politik / 27.03.2018 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

pristina Die Vertreter der serbischen Minderheit verlassen die Kosovo-Regierung und sorgen damit möglicherweise für das Ende der Amtszeit des Regierungschefs Ramush Haradinaj. Das berichtete der Kosovo-Serbenführer Goran Rakic am Dienstag nach einem Treffen mit dem serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic in Belgrad. Der Schritt ist eine Reaktion auf die Festnahme und Abschiebung des serbischen Politikers Marko Djuric in der Serben-Hochburg Mitrovica.