„Pflegeregress-Aus kostet 550 Millionen“

29.03.2018 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Durch den Wegfall des Regresses für Bewohner von Pflegeheimen rechnet der Leiter des Zentrums für Verwaltungsforschung, Peter Biwald, mit Mehrkosten von rund 550 Mill. Euro. Einerseits würden ohne Regress den Bundesländern unmittelbar 150 Mill. Euro an Einnahmen entgehen, zusätzlich entstünden aber auch Ausgaben von geschätzten 380 bis etwas über 400 Mill. Euro durch den Wechsel von Vollzahlern in die Sozialhilfe.