Zahl der Maturanten und Studenten steigt weiter an

Politik / 10.04.2018 • 22:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Studentenzahl steigt laut Prognose der Statistik Austria binnen 20 Jahren von 370.000 (2015/16)  auf  423.000 (2034/35).APA
Die Studentenzahl steigt laut Prognose der Statistik Austria binnen 20 Jahren von 370.000 (2015/16)  auf  423.000 (2034/35).APA

Wien Die Zahl der Maturanten steigt bis 2035 von derzeit rund 42.000 um rund 15 Prozent auf 48.000 pro Jahr. Dann werden laut Statistik Austria mehr als die Hälfte eines Altersjahrgangs (51 Prozent) die Reifeprüfung absolvieren, im Moment sind es 40 Prozent. Das hat in weiterer Folge natürlich Auswirkungen auf die Studentenzahlen: Diese steigen laut Prognose von 370.000 (2015/16) auf 423.000 (2034/35). Die Zahl der jährlichen Studienabschlüsse wächst von rund 68.000 auf 79.000 (2035/36). Erstellt wurde die Prognose allerdings auf Basis des Status quo in Sachen Studiengebühren und Zulassungsbeschränkungen. 2019 sollen neue Beschränkungen an den öffentlichen Unis in Kraft treten.

In der Vergangenheit bereits gestiegen ist auch die Aus- und Weiterbildungsaktivität von Erwachsenen. 2016/17 gaben 60 Prozent der befragten 25- bis 64-Jährigen an, im vergangenen Jahr an Aus- oder Weiterbildungsaktivitäten teilgenommen zu haben. Fünf Jahre zuvor waren es nur 48 Prozent.