Kickl will Asylwerbern Geld abnehmen

Wien Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat sich am Mittwoch zuversichtlich gezeigt, die geplanten Änderungen im Fremdenrecht kommende Woche im Ministerrat auf den Weg zu bringen. Unter anderem soll damit ermöglicht werden, Geodaten von Asylwerbern auszulesen. Dies sei notwendig, um die mitunter teur

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.