Türkischer Wahlkampf in Österreich unerwünscht

Erdogan, damals noch Ministerpräsident, 2014 in Wien. Österreich will türkische Ministerauftritte unterbinden.   AFP

Erdogan, damals noch Ministerpräsident, 2014 in Wien. Österreich will türkische Ministerauftritte unterbinden.   AFP

Politiker-Auftritte sollen nicht erlaubt werden.

Wien, berlin In der Türkei finden aller Voraussicht nach im Juni vorgezogene Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Dass es im bevorstehenden Wahlkampf auch Auftritte türkischer Politiker in Österreich geben könnte, hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Freitag in Abrede gestellt. Dies se

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.