Der türkische Präsident will sich stärken lassen

Die Wahlen in der Türkei wurden auf Juni vorgezogen. Erdogan will damit seine Macht festigen.  REUTERS

Die Wahlen in der Türkei wurden auf Juni vorgezogen. Erdogan will damit seine Macht festigen.  REUTERS

Erdogan warnt Österreich vor Verbot von Wahlkampfauftritten.

Wien Die völlig überraschend von 2019 auf diesen 24. Juni vorgezogenen Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei werfen bereits außenpolitische Konflikte voraus. Staatschef Recep Tayyip Erdogan, der Wahlreden auch vor zehn bis elf Millionen Auslandstürken halten will, sieht sich von der Ablehn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.