Regierung plant keine weitere Pensionsreform

Schwarz-Blau will sich auf faktisches Antrittsalter konzentrieren.

Wien Die schwarz-blaue Bundesregierung sieht weiter keine Notwendigkeit für eine Pensionsreform. Das geht aus dem „Nationalen Reformprogramm 2018“ hervor, das der Ministerrat heute, Mittwoch, zur Übermittlung an die EU-Kommission beschließen will. Hervorgehoben werden darin positive Effekte der Refo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.