Köhlmeier weist Vorwurf der Holocaust-Verharmlosung zurück

Häupl stellt sich hinter Autor. Nur ein Vergleich sei in die Hose gegangen.

Wien Der Vorarlberger Schriftsteller Michael Köhlmeier ist immer noch Gesprächsthema. Genauer gesagt seine Rede, die er am Freitag beim Gedenkakt des Parlaments für die Opfer des Nationalsozialismus gehalten und dabei die FPÖ scharf kritisiert hatte.

Während die Freiheitlichen Köhlmeiers Worte empört

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.