Hisbollah hat zugelegt

07.05.2018 • 20:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

beirut Die schiitische Hisbollah und ihre politischen Verbündeten haben bei der Parlamentswahl im Libanon am Sonntag inoffiziellen Ergebnissen zufolge deutliche Gewinne verbucht. Laut den von libanesischen Medien veröffentlichten vorläufigen Resultaten erlitt die Zukunftsbewegung des sunnitischen Ministerpräsidenten Saad Hariri dagegen Verluste. Dennoch müssen die beiden gegnerischen Lager bei der Regierungsarbeit künftig wohl wieder zusammenarbeiten. Es wird damit gerechnet, dass die offiziellen Auszählungen die vorläufigen Zahlen in etwa bestätigen werden. Demnach kommt die Hisbollah künftig auf 47 der 128 Sitze im Parlament.