Kurz klagt über „Gräuelpropaganda“

wien Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) rechnet mit Demonstrationen und Streiks gegen die Sozialversicherung betreffende Regierungsvorhaben. Warnungen, dass Spitäler geschlossen würden oder der Sozialstaat in Gefahr sei, bezeichnete Kurz in der Zeitung „Österreich“ als „reine Gräuelpropaganda“. Wenn er an

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.