Politik in Kürze

17.06.2019 • 20:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Affäre in Liechtenstein

vaduz Geschwärzte Stel­len in Detail­listen bei Abrech­nungen zu Kommunika­tionsbera­tungen von Liechtensteins Regierungsrätin Aurelia Frick erweckten bei der Geschäftsprü­fungs­kom­mis­sion (GPK) Misstrauen. Aufgrund der Vermutung, dass Steuergelder für private Zwecke geflossen seien, entwickelte sich die Affäre zu einer politischen Krise. Am Montag teilte Frick in einer Pressekonferenz mit, dass auch ungeschwärzte Detail­listen vorlägen. Nun soll die Staatsanwaltschaft den Fall überprüfen.

 

Mursi ist tot

kairo Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist bei einer Gerichtsverhandlung tot zusammengebrochen. Das meldete das ägyptische Fernsehen am Montag. Mursi, ein Anführer der Muslimbruderschaft, war 2013 vom Militär gestürzt worden. Er war wegen Fälschung seines Kandidaturantrags für die Präsidentschaftswahl 2012 zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden.