Regierungsbildung in Italien gescheitert

Giuseppe Conte wird nicht italienischer Ministerpräsident. AFP

Giuseppe Conte wird nicht italienischer Ministerpräsident. AFP

Rom Der designierte italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte hat seine Bemühungen um eine Regierungsbildung aufgegeben. Der Präsidentenpalast erklärte am Sonntag in Rom, Conte habe das Mandat zurückgegeben, das ihm Präsident Sergio Mattarella vor vier Tagen erteilte. Damit kommt es vorerst nich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.