Journalist lebt

Die Ermordung des Journalisten Babtschenko (Mitte) in Kiew war inszeniert.  afp

Die Ermordung des Journalisten Babtschenko (Mitte) in Kiew war inszeniert.  afp

Totgeglaubter russischer Reporter taucht auf Pressekonferenz auf.

kiew Der angebliche Mord an einem regierungskritischen russischen Journalisten in Kiew ist nach Angaben des ukrainischen Geheimdienstes SBU eine Spezialoperation gewesen. Arkadi Babtschenko (41) erschien am Mittwoch lebendig und unverletzt bei einer Pressekonferenz des SBU.

Vorbereitete Aktion

Die fin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.