Aussöhnung um Mazedonien

Mazedoniens Premier Zaev (l.) und der griechische Regierungschef Tsipras hatten die Einigung zwischen ihren Ländern vor einigen Tagen auf den Weg gebracht. AFP

Mazedoniens Premier Zaev (l.) und der griechische Regierungschef Tsipras hatten die Einigung zwischen ihren Ländern vor einigen Tagen auf den Weg gebracht. AFP

Namensstreit zwischen Athen und Skopje beigelegt.

Athen Die Regierungen Griechenlands und Mazedoniens haben am Sonntag unter einen jahrzehntelangen Streit einen Schlussstrich gezogen und die Vereinbarung über die Namensgebung Nord-Mazedonien (Severna Makedonija) für den jugoslawischen Nachfolgestaat am oberen Vardar unterzeichnet. Vorausgegangen wa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.