Keine Bankbelege

Karl Heinz Grasser wurde am Mittwoch erstmals im Buwog-Prozess befragt. APA

Karl Heinz Grasser wurde am Mittwoch erstmals im Buwog-Prozess befragt. APA

Grasser übergab der Bank 500.000 Euro in bar. Ohne Beleg.

Wien Ob der Durchschnitts-Österreicher auch so ein ausgeprägtes Vertrauen hat, muss offen bleiben. Der frühere Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) hatte dieses jedenfalls in Zusammenhang mit seinen Bankgeschäften. Er übergab 500.000 Euro in bar an Mitarbeiter der Meinl Bank – in drei Raten:

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.