Neos wollen zum Zwölf-Stunden-Tag vermitteln

Loacker (r.) und Strolz fordern einen Gipfel mit allen Parlamentsparteien. APA

Loacker (r.) und Strolz fordern einen Gipfel mit allen Parlamentsparteien. APA

Wien Die Fronten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer bleiben im Streit um den Zwölf-Stunden-Tag verhärtet. Während die Industriellenvereinigung neuerlich betonte, dass auch künftig in Summe nicht mehr gearbeitet werde, sprechen ÖGB und Arbeiterkammer von Lohnraub und sehen die Gesundheit der Arbei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.