Grasser wollte keine Details zu entscheidendem Buwog-Tipp

Der frühere Finanzminister wollte nichts wissen, weil er sich nicht belasten wollte. APA

Der frühere Finanzminister wollte nichts wissen, weil er sich nicht belasten wollte. APA

Wien Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser hat sich am Donnerstag, wie bereits am Mittwoch, beim Buwog-Prozess in Widersprüche verwickelt. Einerseits habe er den Kontakt zu den Mitangeklagten gesucht, um Infos zu bekommen, da er ja keine Akteneinsicht hatte – andererseits wollte er nicht zu viel wiss

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.