Politik in Kürze

Chinas Premier Li Keqiang mit Donald Tusk (l.) und Jean-Claude Juncker. AFP

Chinas Premier Li Keqiang mit Donald Tusk (l.) und Jean-Claude Juncker. AFP

EU und China nähern sich an

Peking Erstmals seit Jahren haben die EU und China in Handelsfragen wieder Fortschritte gemacht. Vor dem Hintergrund eines drohenden Handelskrieges mit den USA gaben beide auf ihrem Gipfel am Montag in Peking den Verhandlungen über ein Investitionsabkommen neuen Schwung. E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.