FPÖ attackiert Van der Bellen

Bundespräsident Van der Bellen kritisierte im VN-Interview die FPÖ-Untergriffe gegen den EU-Kommissionspräsidenten.  APA

Bundespräsident Van der Bellen kritisierte im VN-Interview die FPÖ-Untergriffe gegen den EU-Kommissionspräsidenten.  APA

Bundespräsident soll grüne Brille abnehmen und zur Überparteilichkeit zurückkehren.

Wien Die ÖVP schweigt weiter; auch nach der Schelte von Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Dieser kritisierte, dass Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die FPÖ-Untergriffe gegen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bisher unkommentiert ließ: „Zu sagen, nichts zu sagen, empfinde ich als zu wen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.