177 Migranten müssen weiter ausharren

Die „Diciotti“, ein Schiff der italienischen Küstenwache, sollte die Migranten eigentlich nach Malta bringen.  AP

Die „Diciotti“, ein Schiff der italienischen Küstenwache, sollte die Migranten eigentlich nach Malta bringen.  AP

Schiff legt in Sizilien an. An Land gehen darf keiner der Geretteten.

rom Nach mehreren Tagen auf dem Mittelmeer konnte ein Schiff der italienischen Küstenwache mit 177 Migranten an Bord im sizilianischen Catania zwar einlaufen, die Geretteten dürfen aber weiterhin nicht aussteigen. „Die Menschen an Bord sind misshandelt und gefoltert worden und sind Opfer des Mensche

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.