Schramböck spricht von „progressivem Vorschlag“

wien Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) war am Donnerstag bemüht, die anhaltende heftige Kritik am geplanten Standortentwicklungsgesetz herunterzuspielen. „Vielleicht war unser Vorschlag ein bisschen progressiv, das ist bei Start-ups auch manchmal so“, sagte Schramböck bei einer Presse

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.