VN-Interview. Miroslav Lajčák (55), Präsident der Vollversammlung der Vereinten Nationen

„Ohne UN wäre die Welt ein schlechterer Ort“

von Magdalena Raos
Der Slowake hebt die Bedeutung kleiner Staaten hervor.    VN/lerch

Der Slowake hebt die Bedeutung kleiner Staaten hervor.    VN/lerch

Die Zusammenarbeit zwischen den Staaten ist heutzutage wichtiger denn je, sagt der Präsident der UN-Generalversammlung.

vaduz Migration, Klimawandel, Terror: Aktuelle Herausforderungen betreffen nicht nur einzelne Länder, sagt Miroslav Lajčák. Gemeinsame Lösungen seien unabdingbar. Der slowakische Politiker war vor Kurzem in seiner Funktion als Präsident der UN-Vollversammlung in Vaduz.

 

Das Thema Migration beschäftig

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.