Wortgefecht endet mit „Scheiße nochmal“

Luxemburgs Innenminister Jean Asselborn (l.) verliert gegenüber Italiens Innenminister Matteo Salvini die Contenance: "Merde alors!"

Luxemburgs Innenminister Jean Asselborn (l.) verliert gegenüber Italiens Innenminister Matteo Salvini die Contenance: "Merde alors!"

Asselborn und Salvini provozieren Eklat bei Ministertreffen.

wien Ein heftiges Verbalgefecht haben sich die Innenminister von Luxemburg und Italien am Freitag beim EU-Afrika-Treffen in Wien geliefert. Es ging um die Migrationspolitik. Der Luxemburger Jean Asselborn hatte den Italiener Matteo Salvini unterbrochen, nachdem sich dieser über Asselborns Aussage mo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.