Grenzkontrollen verteidigt

wien Die Regierungsparteien wollen weiter die Grenzen kontrollieren. Grund dafür laut Innenminister Herbert Kickl (FPÖ): „Wir sind von einem Zustand der Ordnung Lichtjahre entfernt.“ Auch Werner Amon (ÖVP) betonte in der „Aktuellen Europastunde“ des Nationalrats, dass es Grenzkontrollen brauche. SPÖ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.