Mehr verbotene Symbole

wien Der Ministerrat hat sich am Mittwoch für eine Ausweitung des Verbots der Verwendung extremistischer Symbole ausgesprochen. Ein entsprechender Entwurf zum Symbole-Gesetz geht nun in Begutachtung. Verboten werden damit künftig etwa Zeichen der kroatisch-faschistischen Ustascha oder der Grauen Wöl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.