Politik in Kürze

Politik / 04.08.2019 • 22:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Erdogan plant Militäroffensive

Istanbul Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erneut eine Offensive im von Kurden beherrschten Gebiet in Nordsyrien angekündigt. Erdogan erklärte am Sonntag vor Anhängern im westtürkischen Bursa: „Meine Geschwister, nun werden wir in den Norden des Euphrats einrücken.“ Das Gebiet dort wird von der Kurdenmiliz YPG kontrolliert. Man habe Russland und die USA über den Plan informiert, sagte Erdogan. Die Geduld der Türkei gehe zu Ende.

 

Iran beschlagnahmt Tanker

Teheran Mitten im Konflikt um die Blockade eines britischen Öltankers hat der Iran ein weiteres ausländisches Schiff im Persischen Golf beschlagnahmt. Das teilten die iranischen Revolutionsgarden mit. Das Schiff habe Erdöl in die arabischen Golfstaaten schmuggeln wollen. Das geladene Öl sei beschlagnahmt und sieben ausländische Besatzungsmitglieder seien verhaftet worden. Unter welcher Flagge das Schiff fuhr und für welche Reederei, wurde nicht mitgeteilt.

 

US-Raketen in Asien

Washington Die USA streben die baldige Stationierung neuer konventioneller Mittelstreckenraketen in Asien an, um Chinas Waffenarsenal etwas entgegenzusetzen. Nach dem Aus des INF-Abrüstungsvertrags sind den USA nicht mehr die Hände gebunden. Das Vorhaben dürfte China verärgern.