Geiselnehmer sollte abgeschoben werden

Köln Der Geiselnehmer von Köln hätte offenbar vor drei Jahren abgeschoben werden können, wenn eine entsprechende Frist nicht versäumt worden wäre. Laut „Kölner Stadt-Anzeiger“ verpasste es das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, den Syrer rechtzeitig nach Tschechien zu überstellen, wo er 2015 i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.