VN-Hintergrund. Heinz Gstrein über das Votum zur Namensänderung Mazedoniens

Balkanstabilität am Vardar

Mazedoniens Premier Zoran Zaev gibt das Votingergebnis bekannt.  afp

Mazedoniens Premier Zoran Zaev gibt das Votingergebnis bekannt.  afp

Griechen indes weiter uneins zu „Nordmazedonien“.

skopje Als doppelte Beruhigung für den Balkan begrüßen Beobachter zwischen Belgrad und Istanbul das Wochenendvotum des Parlaments in Skopje zur Lösung des mazedonischen Namensstreites. Zwar wird mit dieser Abstimmung erst der Mechanismus für die offizielle Umbenennung in „Nordmazedonien“ in Gang ges

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.