Eine halbe Milliarde für den öffentlichen Verkehr in Vorarlberg

Matthä (v.l.), Hofer, Wallner und Rauch im Verkehrsministerium in Wien. BMVIT/Ranz

Matthä (v.l.), Hofer, Wallner und Rauch im Verkehrsministerium in Wien. BMVIT/Ranz

Wien Der Verkehrsdienstevertrag mit Vorarlberg habe mehr Verhandlungsrunden erfordert als der Brexit, scherzt Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ), als er in Wien die Vereinbarung unterzeichnet. ÖBB-Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä, Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Johannes Rauch set

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.