Ein kleines Erdbeben zum Gipfelstart

In Buenos Aires wird gegen den G20-Gipfel, vor allem aber gegen US-Präsident Donald Trump protestiert.  afp

In Buenos Aires wird gegen den G20-Gipfel, vor allem aber gegen US-Präsident Donald Trump protestiert.  afp

Handelsspannungen, Ukraine-Konflikt und Khashoggi-Affäre überschatten die G20-Tagung in Argentinien.

buenos aires Der G20-Gipfel begann mit einem kleinen Erdbeben, aber ohne deutsche Kanzlerin Angela Merkel. Das Zentrum des Bebens der Stärke 3,8 lag rund 30 Kilometer südlich von Buenos Aires in einer Tiefe von 25 Kilometern und war in Buenos Aires zu spüren.

Merkel verpasste den ersten Gipfeltag und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.