politik in kürze

Politik / 18.08.2019 • 20:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Angebot wegen Notlage abgelehnt

madrid Die Flüchtlingshelfer des Rettungsschiffs „Open Arms“ haben ein Angebot zur Einfahrt in einen südspanischen Hafen abgelehnt. Der Vorschlag der Regierung in Madrid, Algeciras anzusteuern, sei angesichts der Notlage an Bord „vollkommen undurchführbar“, sagte eine Sprecherin der Hilfsorganisation Proactiva Open Arms am Sonntag dem Radiosender Cope. Proactiva forderte eine sofortige Landung auf der italienischen Insel Lampedusa.

 

Keine Beschlagnahme

gibraltar Im Streit um den mit iranischem Öl beladenen Supertanker hat die Regierung von Gibraltar offenbar die von den USA verlangte Beschlagnahmung des Schiffs abgelehnt. Die Verfügung eines Bundesgerichts in Washington sei „untrennbar“ mit den Sanktionen der USA gegen den Iran verbunden, die aber mit denen der EU nicht vergleichbar seien, berichtete die Zeitung „Gibraltar Chronicle“.