Politik in Kürze

Politik / 18.09.2019 • 22:48 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Snowden lehnte Anwerbeversuch ab

moskau Der Whistleblower Edward Snowden hat nach eigenen Angaben einen Anwerbeversuch des russischen Geheimdiensts bei seiner Ankunft 2013 in Moskau ausgeschlagen. Snowdens russischer Anwalt Anatoli Kutscherena bestätigte der Nachrichtenagentur Interfax am Mittwoch, dass der Geheimdienst FSB Snowden auf dem Airport Scheremetjewo zu einem Gespräch getroffen habe. Der Amerikaner habe ihm später erzählt, dass ein FSB-Mitarbeiter ihm die Zusammenarbeit mit dem russischen Geheimdienst angeboten habe. Snowden habe abgelehnt.

 

Einschränkung der Pressefreiheit

ankara Der bekannte türkische Karikaturist Musa Kart hat die Einschränkung der Pressefreiheit unter der Regierung von Recep Tayyip Erdogan kritisiert. „Ich habe mehr als 40 Jahre Karikaturen gezeichnet. Ich habe es unter anderen politischen Führern getan, doch nie war ich Gegenstand eines Gerichtsprozesses“, sagte der kürzlich aus der Haft entlassene Kart der Nachrichtenagentur AFP. „Die Grenzen der Toleranz sind heute enger“, sagte Kart, der gemeinsam mit mehreren „Cumhuriyet“-Journalisten wegen Unterstützung einer Terrororganisation im Gefängnis gesessen war.