Assad-Führung soll vor Weltstrafgericht

Politik / 07.03.2019 • 22:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

den haag Anwälte, die zum „Guernica-Zentrum für internationale Gerechtigkeit“ gehören, haben den Internationalen Strafgerichtshof aufgefordert, ein Ermittlungsverfahren gegen die syrische Führung wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen einzuleiten. Die Juristen übergaben dem Gericht in Den Haag ein Dossier über eine mögliche strafrechtliche Verfolgung der Führung um Staatspräsident Bashar al-Assad wegen Massenvertreibungen. Diese gelten als Kriegsverbrechen.