Nordkorea hat ein neues Parlament gewählt

10.03.2019 • 21:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Wahl der Obersten Volksversammlung: So schauen die Stimmzettel in Nordkorea aus. ap
Wahl der Obersten Volksversammlung: So schauen die Stimmzettel in Nordkorea aus. ap

Pjöngjang Zum zweiten Mal seit der Machtübernahme Kim Jong Uns vor mehr als sieben Jahren haben Millionen Nordkoreaner eine neue Oberste Volksversammlung gewählt. Mit Ausnahme von Bürgern im Ausland und Fischern hätten am Sonntag alle registrierten Wähler ihre Stimme abgegeben, berichteten die Staatsmedien. Machthaber Kim Jong Un habe an der Kim Chaek-Universität für Technologie in Pjöngjang gewählt, hieß es.

Die im Ausland als Farce bezeichnete Parlamentswahl des autoritär geführten Landes gilt als Formsache, da die Sieger vorher praktisch schon feststehen. Zu den einzigen Kandidaten pro Wahlkreis gibt es gewöhnlich keine Alternative. Zuletzt waren die 687 Abgeordneten einschließlich Kim vor fünf Jahren gewählt worden. Die Wahlen werden auch als Mittel gesehen, die innere Einheit zu stärken.