Wieder eine Schicksalswoche für den Brexit

11.03.2019 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Theresa May will die Brexit-Abstimmungen nicht verschieben.REUTERS
Theresa May will die Brexit-Abstimmungen nicht verschieben.REUTERS

London Die britische Premierministerin Theresa May hält an ihrem Fahrplan fest: Am Dienstag werde wie vorgesehen im Unterhaus über ihren Brexit-Vertrag mit der EU abgestimmt, erklärte Brexit-Staatssekretär Robin Walker am Montag im Parlament. Er widersprach damit Spekulationen über eine Änderung der Abstimmungspläne für die nächsten Tage. Auch die Abstimmung über einen Brexit ohne Deal soll wie vorgesehen am Mittwoch abgehalten werden, für den Fall, dass Mays Deal scheitert. Wird auch das abgelehnt, sollen die Abgeordneten am Donnerstag entscheiden, ob Großbritannien eine Verschiebung des Brexits beantragen soll.