Besorgnis über US-Alleingänge

Politik / 02.05.2019 • 22:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Federica Mogherini kritisierte die Regierung von US-Präsident Donald Trump. AFP
Federica Mogherini kritisierte die Regierung von US-Präsident Donald Trump. AFP

brüssel Die Europäische Union zeigt sich angesichts fortwährender diplomatischer Alleingänge der USA besorgt. Die Verschärfung des US-Ölembargos gegen den Iran gefährde das Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe, sagte EU-Klimakommissar Miguel Arias Cañete. Wegen neuer gesetzlicher Maßnahmen gegen Kuba warf die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini der US-Regierung zudem einen Bruch des Völkerrechts vor.