Wirbel um Interview mit Böhmermann

Politik / 07.05.2019 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Gewohnt ironisch-kritisch äußerte sich der Satiriker über Österreich. AFP
Gewohnt ironisch-kritisch äußerte sich der Satiriker über Österreich. AFP

wien Der ORF hat sich von Aussagen des Satirikers Jan Böhmermann distanziert, kurz nachdem sie ausgestrahlt wurden. Böhmermann hatte in einem Interview Österreich unter schwarz-blauer Regierung heftig kritisiert. Unter anderem bezeichnete er es als „nicht normal“, dass ein 32-jähriger Versicherungsvertreter, gemeint war Kanzler Sebastian Kurz, das Land regiere. Die „kulturMontag“-Moderatorin Clarissa Stadler sagte nach dem Gespräch, dass sich der ORF von den Äußerungen distanziere. ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl erklärte am Dienstag: Die Redaktion habe sich wegen des höchstgerichtlichen Urteils zur „Nestroy“-Gala-Übertragung 2002 dazu entschieden. Demnach ist der ORF verpflichtet, sich von unsachlichen Äußerungen Dritter in seinen Sendungen zu distanzieren.