Politik in Kürze

Politik / 11.06.2019 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Auslieferung
gefordert

London Die USA haben in Großbritannien ein formelles Auslieferungsgesuch für WikiLeaks-Gründer Julian Assange gestellt. Ihm würden in den USA unter anderem Verstöße gegen Spionagegesetze vorgeworfen, teilte das Londoner Innenministerium mit. Assange wurde im Mai von der britischen Polizei festgenommen, nachdem er jahrelang in der Botschaft von Ecua­dor untergekommen war.

 

Golunow kommt frei

moskau Der russische Enthüllungsjournalist Iwan Golunow kommt nach internationalem Protest wieder auf freien Fuß. Alle Anschuldigungen gegen ihn würden fallen gelassen, sagte Russlands Innenminister Wladimir Kolokolzew am Dienstag. Die Ermittlungen geben keinen Hinweis auf eine Straftat des 36-Jährigen. Der Journalist, der unter anderem Korruption aufgedeckt hatte, war vergangene Woche wegen eines mutmaßlichen Drogendelikts festgenommen worden.