Treffpunkt: Hochprozentiges in der Burgruine

Menschen / 12.06.2019 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Luden zur Verkostung: Dieter Heidegger (l), Anna Fleisch sowie Artur Nägele und Franz-Josef Fleisch. FRANC

Rum-Verkostung für die gute Sache auf der Hohenemser Burgruine lockte zahlreiche Gäste.

Hohenems Die bereits traditionelle Benefiz-Rum-Verkostung des Götzner Unternehmens Zeughaus Spirituosen zugunsten der Finanzierung der Sanierungsarbeiten der Burgruine Alt-Ems hat auch in ihrer siebten Auflage nichts von ihrem Charme verloren. Die Einladung zur Degustation von hochprozentigen Gaumenfreuden für die gute Sache hatten sich zahlreiche Gäste nicht entgehen lassen, darunter Mike Kroeger, Jürgen Schädler, Patrick Brändle, Franz Fussi, Jimmy Sanelli, Bernhard Böhler, Andreas Bacher sowie Kurt Buchner und Rene Stark. Darüber hinaus gab es  Wissenswertes zur einst größten Burganlage Mitteleuropas von Dieter Heidegger (Verkehrsverein Hohenems) zu erfahren, einige Besuchter versuchten sich als Balance-Künstler in der aktuellen Skulpturen-Ausstellung „Work Life Balance“ von Künstler Roland Adlassnigg. Im Anschluss an die Verkostung ging es ins Traditionsgasthaus Adler, wo Haubenkoch Martin Griesser die Gäste mit einem festlichen Menü erwartete.

Marc (l.) und Michael Sohm vom Hohenemser Judoclub.
Marc (l.) und Michael Sohm vom Hohenemser Judoclub.
Dominik Hartmaier (l.) und Manuel Hämmerle.
Dominik Hartmaier (l.) und Manuel Hämmerle.
Brunhilde (l.), Silke und Renate waren ebenso zur Benefiz-Verkostung gekommen.
Brunhilde (l.), Silke und Renate waren ebenso zur Benefiz-Verkostung gekommen.