AK-Chefin fordert Millionärssteuer

30.06.2019 • 20:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien Die Präsidentin der Arbeiterkammer, Renate Anderl, wünscht sich eine Millionärssteuer zur Finanzierung der Pflege. „Es geht tatsächlich um Millionäre und große Beträge“, sagte sie am Sonntag in der ORF-„Pressestunde“. Dabei solle die erste Million steuerfrei sein, darüber hinaus würden 0,5 Prozent anfallen. Unter einer neuen Regierung wünscht sie sich einen „Neustart“ der Sozialpartnerschaft.